Zur Zeit sind Benutzer im Chat.

Über den Home-Button gelangen Sie immer auf die Startseite zurück !
| Forum | Suchen | Mitglieder | Chat | Home

» Willkommen Gast [ login | registrieren ]


RE: Postmeilensteine in Schwedt
Forum
- Historisches



Seite « < [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] > »
Name Nachricht
Onkel_Uhu



Adeliger
257 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 05 Jul. 2011 00:17


Also von Eberswalde bis zur Grenze nach Polen (Übergang Rosow) stehen 4 solcher Steine an der alten B2. Vor Schwedt stehen zwei und zwei nach Schwedt, wäre dann egal von welcher Richtung man schaut :) Der an der Kreuzung Rosow/Gartz-Tantow/Mescherin steht der Stein auf der falschen Straßenseite und in der falschen Richtung (Aufschrift zeigt südlich statt westlich), aber er ist vorhanden :)

 HomePage   Schwedter Numismatik
 
 
Beitragsbewertung:
       
+Meilenstein+


Siedler
22 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 08 Jul. 2011 10:15


Ich bin ja nun recht hartnäckig, sonst hätte bisher keine Erfolge in Sachen Meilensteine gehabt.
Nun ein paar Fakten zur B 2:
Flemsdorf Kilometer 383,1= XII Meilen bis Berlin
Hohenfelde Kilometer 403,2 =XIV Meilen bis Berlin
Der Meilenstein XIII Meilen bis Berlin, möglicher Standort, alte B 2 zwischen Vierraden / Schwedt fehlt. Er Könnte auf Grund der Einführung des Kilometers 1870/1871 überflüssig geworden sein, da er nicht mehr ins System passte. Ergo könnte er die Grundlage für das Staegemann Denkmal gewesen sein. Der Meilenstein an der Chaussee Vierraden- Schwedt soll dem II. Weltkrieg zum Opfer gefallen sein.
Wer weiß etwas über diesen verschollenen Meilenstein?
In der Hoffnung auf eine seriöse Antwort
*Meilenstein*
 
Beitragsbewertung:
       
Onkel_Uhu



Adeliger
257 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 08 Jul. 2011 11:44


Also da muß ich echt mal hinfahren um genau zu lesen was da drauf steht, denke der XIV steht von Schwedt Richtung Garz nähe der Einfahrt Friedrichsthal. Den werde ich dann mal fotograpieren. Der kurz vor Eberswalde steht kann ich auch fotografieren, da fahre ich am 15. diesen Monats mal rüber. Ob das nun auch wirklich die Originalstandort sind, kann ich mit Sicherheit nicht sagen, wenn es dazu Karten gibt, könnte man das überprüfen. Dazu werdet ihr ja was haben denke ich :)


Geändert von Onkel_Uhu am 15.Jul.2011 16:58

 HomePage   Schwedter Numismatik
 
Beitragsbewertung:
       
Schwedtportal



Moderator
632 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 12 Jul. 2011 15:12




+Meilenstein+:

Ich bin ja nun recht hartnäckig, sonst hätte bisher keine Erfolge in Sachen Meilensteine gehabt.
Nun ein paar Fakten zur B 2:
Flemsdorf Kilometer 383,1= XII Meilen bis Berlin
Hohenfelde Kilometer 403,2 =XIV Meilen bis Berlin
Der Meilenstein XIII Meilen bis Berlin, möglicher Standort, alte B 2 zwischen Vierraden / Schwedt fehlt.
In der Hoffnung auf eine seriöse Antwort
*Meilenstein*



Könnte in der Höhe des Zollhauses - heutiges Ortsausgangsschild Richtung Vierraden gestanden haben. Nur macht mich die Entfernungsangabe (heute Flemsdorf - Schwedt = 9 km bis UBS) stutzig. Er müßte also 1km vor dem Zollhaus, Richtung Stadt (etwa Kreuzung Vierradener Chaussee/Krumbachstraße) gestanden haben. Das verwirrt und macht keinen Sinn, denn mit Hohenfelde ist sicher auch das Zollhaus Höhe Friedrichsthal gemeint.



Geändert von Schwedtportal am 12.Jul.2011 15:14
 
Beitragsbewertung:
       
Schwedtportal



Moderator
632 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 12 Jul. 2011 18:54


Nun war ich am Meilenstein XIV. Er steht kurz hinter der Abfahrt Teerofen auf der rechten Seite Richtung Gartz. Das ist doch noch einiges vor dem alten Zollhaus. (geschätze 2 bis 3 km) Soll das der originale Standort sein ? Denn trotz der Berücksichtigung der historischen Straßenführung landet man bei ca. 10 km Abstand von diesem Meilenstein etwa 500 m von dem Viertelmeilenstein entfernt, der definitiv am Schloß gestanden hat. Dieser müßte aber etwa 2,5 km entfernt sein. Richtig ?
Diesem Abstand entspräche eben das alte Zollhaus. Und dann müßte sich der 14-Meilen-Stein auch Richtung Zollhaus Friedrichsthal verschieben. Oder hab ich da nen Denkfehler ?
 
Beitragsbewertung:
       
+Meilenstein+


Siedler
22 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 13 Jul. 2011 08:23


Hallo Moderator

diese Meilensteine stehen nicht mehr am Originalstandort. Sie wurden mit Einführung des metrischen Systems teilweise auf 5 oder 10 KM-Abstände umgesetzt. Hier offensichtlich auf 10 KM. Das gilt nicht für alle Chausseen, an der B 158 Berlin - Bad Freienwalde stehen sie mit der Ausnahme Berlin ( I Meile) noch am alten Standort.
Eine preußische Meile betrug 7,53248 km, später 7,5 km. Eine 1/4 Meile = 1,88KM. Vorausgesetzt der Nullstein steht noch am alten Standort kann man Originalstandorte nachweisen. Das ist ein schwieriges, arbeitsaufwendiges Unterfangen.
Mit freundlichen Grüßen
+Meilenstein+
 
Beitragsbewertung:
       
Onkel_Uhu



Adeliger
257 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 13 Jul. 2011 09:56


Tja, da wie gesagt der Nullstein am Berliner Stadtschloss stand, welches ebenfalls nicht mehr steht, wird auf dieser Baustelle auch dieser nicht mehr zu finden sein. Wenn man diesen Standort mit Hilfe von GPS bestimmen kann, sollten die Kontrolle der anderen Steine kein Thema mehr sein.
Am Freitag fahre ich nach Eberswalde, da werde ich dann von dem Stein berichten der dort zu finden ist :)

 HomePage   Schwedter Numismatik
 
Beitragsbewertung:
       
Schwedtportal



Moderator
632 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 15 Jul. 2011 14:25


Nun hab ich es mal auf meiner Testkarte bei Google ausgemessen. Strecke Viertelmeilenstein Schloß/UBS bis Zollhaus Chaussee/Vierraden.
Über die Route ab 1828 (blau) sind es vom Viertelmeilenstein bis zur Kreuzung Vierradener Chausse/Krumbachstraße ca. 1,9 km. Demnach müßte der 13-Meilenstein an der gelben Markierung gestanden haben.
Die grüne und die rote Linie sind die alten Straßenführungen. Grün bis etwa spätes 18. Jhd und Rot etwa spätes 18 Jhd. bis zum Chausseeausbau 1828. Die alten Routen verliefen natürlich nicht über die Schloßfreiheit, sondern über die Vierradener-/Monplaisirstraße. Ich habe sie wegen der Messung vom Viertelmeilenstein, der für diese Routen ja keine Bedeutung hat, einfach angeglichen.
Ist jetzt nur die Frage, ob der Viertelmeilenstein auch auf das dekadische System umgestellt wurde. Dann wäre alles nur sinnlos gewesen.
Bleibt wirklich die Hypothese, daß der 13-Meilenstein entfallen ist. Da es jeweils ca. 10 km vom Viertelmeilenstein am Schloß zum 12-er bei Flemsdorf und dem 14-er beim Abzweig Teerofen sind.
Man kann das kompliziert sein !


Kinderstadtplan Schwedt auf einer größeren Karte anzeigen


Geändert von Schwedtportal am 15.Jul.2011 15:00
 
Beitragsbewertung:
       
Onkel_Uhu



Adeliger
257 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 15 Jul. 2011 16:55


Nun mein kleiner Reisebericht nach Eberswalde:

Von Berlin nach Stettin fahrend
VIII - ca. 1,5 km vor Sandkrug (daneben ein TP) ? (Falscher Standort !!!)
IX - ca. 200 m vor Sandkrug
X - ca. 1,5 km vor Servest
XI - am Friedhof Angermünde
XII - ca. 800 m vor Flemsdorf
XIII - der müßte rechnerisch Ortseingang Schwedt sein und er fehlt.

Werde die Steine komplett von I - XVII aufsuchen, also Berlin bis Stettin :)


Geändert von Onkel_Uhu am 15.Jul.2011 17:13

 HomePage   Schwedter Numismatik
 
Beitragsbewertung:
       
Schwedtportal



Moderator
632 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 15 Jul. 2011 17:22


Da hab ich gerade was gelesen:

Zitat: "Während von der Angermünder Kreisgrenze an vor Sandkrug die Meilensteine nach den neuen Kilometerentfernungen umgesetzt wurden, verblieben die Rundsockelsteine der alten Strecke und die drei Steine auf Oberbarnimer Kreisgebiet auf den alten Meilenpositionen. Daher steht bei Polenzwerder noch der Meilenstein VIII Meilen bis Berlin, während 500 m weiter der um 180 Grad gedrehte IX Meilenstein steht, der ....

Quelle: Postmeilensteine an der B2 von Dietrich Kukla
 
Beitragsbewertung:
       
Onkel_Uhu



Adeliger
257 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 15 Jul. 2011 18:02


Ich hab da mal auf unserer Webseite eine Unterseite gemacht :)

www.numismatik-schwedt.de/meilenstein/meilenstein.html

Die anderen die noch existieren werden komplettiert. Von Schwedt gibt es hoffentlich eine Postkarte mit dem Stein ? ist da was bekannt ?

 HomePage   Schwedter Numismatik
 
Beitragsbewertung:
       
Onkel_Uhu



Adeliger
257 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 16 Jul. 2011 19:29


So, nun habe ich Stein XIV (ca 1,2 km nach der Einfahrt Teerofen) und XV (Kreuzung Tantow/Mescherin - Gartz/Stettin, also ca 2 km vor Neurochlitz) aufgesucht. Was auch sehr interessant war, ist dieser Stein, er steht ca 1,2 km nach dem Meilenstein XIV und zeigt die Grenze zwischen Brandenburg-Pommern aus vergangenen Tagen.



Der Stein XVI müßte gut 1 km nach dem Ortseingang Stettin stehen, weiß aber noch nicht wo. Ich habe Einheimischen den Auftrag gegeben das zu erforschen. Vielleicht gibt es da auch sowas wie ein Nullstein, also das Gegenstück wie am Berliner Schloß es einmal einen gegeben hat. Mal sehen was berichtet wird.


Geändert von Schwedtportal am 19.Jul.2011 14:32

 HomePage   Schwedter Numismatik
 
Beitragsbewertung:
       
Onkel_Uhu



Adeliger
257 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 16 Jul. 2011 20:24


Habe einen weiteren Hinweiß zum Nullpunkt gefunden:


Der Forschungsgruppe Meilensteine e. V. ist die Verfügung Rothers vom 20. 1. 1837 bekannt, wonach als Nullpunkt für die Meilenbezeichnung der Kandelaber am Berliner Schloss festgelegt wurde. Seit dem 10. September 1830 stand ein neunflammiger Gaslicht-Kandelaber nach einem Entwurf von Schinkel auf dem Schloßplatz an der Südseite des Schlosses vor dem Portal II in der Achse der Breite Str. Seit 1891 stand an dieser Stelle der Neptunbrunnen nach Entwürfen von Reinhold Begas, ein Geschenk der Stadt Berlin an Kaiser Wilhelm II. anlässlich seines Regierungsantritts im Jahre 1888. Dieser Brunnen steht jetzt auf dem Vorplatz des Berliner Rathauses, wird aber nach der Rekonstruktion des Berliner Schlosses in den Außenfassaden aber sicherlich wieder seinen alten Standort finden. Wann der Kandelaber vor 1891 verschwunden ist dürfte wohl zweitrangig sein. Auf jeden Fall liegt der gesuchte Punkt nicht auf der früheren Schlossfreiheit vor dem Portal III und dem ehemaligen Nationaldenkmal.


Und hier Bildmaterial und weiters dazu ab Seite 7
www.progaslicht.de/Kontakt/Zuendfunke/PGL_Zuendfunke_1-2011.pdf

 HomePage   Schwedter Numismatik
 
Beitragsbewertung:
       
Onkel_Uhu



Adeliger
257 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 17 Jul. 2011 09:19


Der Gedenkstein zu Ehren der im Ersten Weltkrieg und deutsch-französischen Krieg 1871/72 gefallenen Vierradener Bürger befand sich ursprünglich auf dem Platz vor dem im Zweiten Weltkrieg zerstörten alten Schulhaus. Dabei wurde auch der Adler des Denkmals beschädigt. Im Jahre 1922 errichtete man das Kriegsdenkmal anstelle des ehemaligen Staegemann-Denkmals*, nachdem Bronzemedaillon und Widmungstafel der Kriegsmetallsammlung des Ersten Weltkrieges zum Opfer fiel.

Für das Kriegerdenkmal wurde ein neuer Granitstein entsprechend der Größe und Form des alten Gedenksteines verwendet. Als um 1970 ein Mehrzweckgebäude auf dem alten Schulplatz entstand, versetzte man das Kriegerdenkmal an den jetzigen Standort. Den Gedenkstein schuf der Bildhauer Georg Sandmann von der Firma Kettlitz aus Schwedt nach eigenen Entwürfen. Die Finanzierung geschah ausschließlich durch Geld- und Materialspenden sowie Eigenleistungen der Vierradener Bürger.

* Friedrich August von Staegemann (1763 - 1840), in Vierraden geborener, deutscher Politiker und Dichter, maßgeblich beteiligt an den Stein-Hardenbergschen Reformen, 1835 Ernennung zum Ehrenbürger von Vierraden.

Datenquelle: Informationstafel am Kriegerdenkmal vom "Verein für Heimatgeschichte und Traditionspflege e.V. Vierraden", 2006.

Werd da mal nacher hinfahren und den Dokumentieren :)


Geändert von Onkel_Uhu am 17.Jul.2011 9:21

 HomePage   Schwedter Numismatik
 
Beitragsbewertung:
       
Onkel_Uhu



Adeliger
257 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 17 Jul. 2011 14:09




 HomePage   Schwedter Numismatik
 
Beitragsbewertung:
       
+Meilenstein+


Siedler
22 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 19 Jul. 2011 14:13


Hallo zusammen,
meines Wissens wurden nur Ganzmeilensteine entsprechend umgesetzt.Verfolgt man die Abstände der Meilensteine von Polenzwerder bis Neurochlitz kommt es annähernd hin. Ab Polenzwerder Richtung Berlin wurden bisher keine Ganzmeilensteine gefunden worden, nur noch ein Halb- und ein Viertelmeilenstein in Eberswalde. Ab dort ist nichts mehr bekannt.
Zum Stein XIII Meilen bis Berlin: Unser verstorbener erster Vorsitze, Herr Rendler schrieb im März 1993:"Der fehlende Stein,XIII Meilen,der am Ortseingang von Schwedt stand,ist ein Opfer der Kämpfe im Frühjahr 1945 um Schwedt geworden.Der Reststumpf steht jetzt bei km 370,2 vor dem ehemaligen Chausseehaus am Ortseingang von Angermünde".
 
Beitragsbewertung:
       
+Meilenstein+


Siedler
22 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 19 Jul. 2011 14:28


Zum Vierradener Stägemanndenkmal, bei der Aufstellung soll eine Urkunde und andere Dinge ins Fundament eingelassen worden sein Beim Bau des nachfolgenden Kriegerdenkmals wurden diese Dinge dann mit einer neuen Urkunde vom Kriegerdenkmal wieder ins Fundament eingelassen.
Die Urkunde zum Kriegerdenkmal ist heute im Schwedter Stadtarchiv. Die Urkunde zum Stägemanndenkmal gilt als verschwunden. Wo könnte diese Urkunde sein?
 
Beitragsbewertung:
       
Onkel_Uhu



Adeliger
257 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 19 Jul. 2011 15:02


Also lag ich völlig richtig, das der XIIIer am Orsteingang Schwedt stand. Ich bin ja von Eberswalde nach Rosow gefahren und laut Tacho hätte Schwedt der nächste sein müßen. Da die Steine heute nicht mehr an der Stelle stehen wo sie wirklich hingehören, ist vieles anders. Also steht von Eberswalde bis Berlin steht nichts mehr ? Dann kann ich mir ja diese Fahrt sparen ! Zum Reststumpf kann ich sagen, danke für den Hinweis, den werd ich dann mit aufnehmen. Und wegen dem Denkmal in Vierraden, werde ich mal ins Stadtarchiv gehen.
Habe noch einiges an Informationen auf der Vereinsseite gesetzt und einiges an weiterführender Literatur gefunden.


Geändert von Onkel_Uhu am 19.Jul.2011 15:03

 HomePage   Schwedter Numismatik
 
Beitragsbewertung:
       
Onkel_Uhu



Adeliger
257 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 19 Jul. 2011 16:00


Dann müßte der Stumpf etwa hier bei B stehen, also nahe der Kreuzung in Dobberzin :)


Größere Kartenansicht


Geändert von Schwedtportal am 19.Jul.2011 16:28

 HomePage   Schwedter Numismatik
 
Beitragsbewertung:
       
+Meilenstein+


Siedler
22 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 19 Jul. 2011 17:06


Hallo Onkel UHU, der Standort des Stumpfes heißt/ hieß wohl "Berliner Thor 1", gegenüber soll eine Tankstelle sein. Nun bin ich nicht sehr ortskundig, fahre aber demnächst ins Stadtarchiv Angermünde. Da werde ich mir die Umgebung auch mal genau ansehen.
Nun waren ja Teile der B 2 "Einflugscheneisen" für die DDR-Oberen nach Berlin. Ich denke, die haben damals alles verbuddelt, was nach Preußen aus sah.
Gruß Meilenstein
 
Beitragsbewertung:
       
Onkel_Uhu



Adeliger
257 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 19 Jul. 2011 17:20


Ah, Tankstelle ist das Zauberwort, dann steht er am anderen Ende von Angermünde. Ich hätte MINUS statt PLUS rechnen sollen, hihi...

 HomePage   Schwedter Numismatik
 
Beitragsbewertung:
       
Schwedtportal



Moderator
632 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 19 Jul. 2011 18:33


Und dann nicht auf der heutigen Trasse schauen, sondern auf der, die in die Stadt führt. Also am Tierpark. :-)
 
Beitragsbewertung:
       
+Meilenstein+


Siedler
22 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 19 Jul. 2011 21:13


Der Moderator liegt hier richtig.

Gruß Meilenstein.
 
Beitragsbewertung:
       
Onkel_Uhu



Adeliger
257 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 19 Jul. 2011 22:16


Genau, ist ja auch ein 3-Sterne-General :)

 HomePage   Schwedter Numismatik
 
Beitragsbewertung:
       
Onkel_Uhu



Adeliger
257 Beiträge

RE: Postmeilensteine in Schwedt, 21 Jul. 2011 13:00


Von Meilenstein XI habe ich ein Foto aus alten Tagen gefunden, genauer gesagt von 1956




Geändert von Onkel_Uhu am 21.Jul.2011 13:00

 HomePage   Schwedter Numismatik
 
 
Beitragsbewertung:
       
Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach Postmeilensteine Schwedt
Seite « < [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] > »





Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!