Zur Zeit sind Benutzer im Chat.

Über den Home-Button gelangen Sie immer auf die Startseite zurück !
| Forum | Suchen | Mitglieder | Chat | Home

» Willkommen Gast [ login | registrieren ]


Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?
Forum
- Kultur & Sport



 
Name Nachricht
Schwedtportal



Moderator
632 Beiträge

Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?, 30 Jan. 2011 21:16


Ich beginne einmal die neue Diskussion mit meinem Vorschlag aus dem MOZ-Forum:

Notfalls müssen wir uns selber eine Ausweichmöglichkeit schaffen. Ich wäre für ein Strandcafe/Eisbar mit jeweils 4 Beach-Volleyball und 4 Beach-Soccerplätzen für größere Turniere und Kinderspielplatz. Ein paar Palmen und ne Bar im Sommer aufgestellt und vielleicht ein künstlicher kleiner unbeheizter Badesee irgendwann später. Mit Planierraupen eine Delle geschoben, den Aushub als Lärmschutzwall zur Seelenbinder-Straße aufgeschüttet. Im Winter wäre auch Eislaufen möglich. Ein Verein als Träger gegründet und los gehts. Und das alles am Waldrand, wo einst Hochhäuser standen. Wäre mit Hilfe der einheimischen Bürger und Industrie relativ schnell und unkompliziert einzurichten. Man könnte in weiser Voraussicht auch gleich das Walroß dort platzieren. Dann kommen aber bestimmt wieder die "alles wissenden Mahner" ;-) mit "Wasserkontrolle und Vandalismus machen alles zu teuer". Aber auch da würde sich eine Lösung finden.
Und wenn die Stadtoberen es nicht wollen, weil sie Konkurrenz befürchten (wovon ich ausgehe), dann wird es eben an der Stadtgrenze vor die Nase gesetzt. Herr Regler aus Bergholz-Meyenburg wäre bestimmt nicht abgeneigt.
 
 
Beitragsbewertung:
       
-Bing-


Siedler
3 Beiträge

RE: Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?, 30 Jan. 2011 21:47


Und auch ich kopiere meinen Vorschlag von der Moz -Seite einmal hier hinein. Und ich würde sehr gern darüber diskutieren.

Vorschlag!

„ich zitiere hier nochmal die Moz vom 02.11.2011:
" „Über die Nachnutzung soll später entschieden werden. Das Gelände soll jedoch nicht industriell genutzt werden, erklärten Vertreter."
ich:Nun sind wir gespannt!

ebenfals der selbe Artikel:( nur zur Erinnerung, wer noch Mitschuld trägt):
"Das Votum des Aufsichtsrates ist mehr als nur eine Empfehlung. Im Aufsichtsrat sind alle Fraktionen des Stadtparlamentes vertreten: Neben Bürgermeister Jürgen Polzehl (SPD) als Vorsitzender, die Stadtverordneten Mirko Schinschke und?Ulrich Giese für die SPD, Thomas Büsching (CDU), Thomas Tenner (Die Linke), Walter Seehagen (FDP) und Dirk Böhme (BuBB). Die Entscheidung fiel einstimmig aus, das heißt ohne Gegenstimme. Wie viele der sieben Mitglieder sich der Stimme enthalten haben, wollte der Aufsichtsrat nicht mitteilen."“

"Geschäftsführer Helmut Preuße erläuterte, dass es im Waldbad einen Besucherrückgang um 26 Prozent gegeben habe, dass Instandhaltungsarbeiten in Höhe von 400 000 bis 500?000 Euro anstehen würden, bevor das Freibad weiter betrieben werden könnte. Eine Erneuerung des maroden Beckens würde gar 2,5 Millionen Euro kosten."
Ich: Vorschlag! Wir nehmen das Geld der Abrisskosten plus dem Geld für die Erweiterung des Aquariums und erhöhen die alten Eintrittspreise jeweils um einen Euro! Somit liegen wir immernoch unter dem Eintrittspreis der Schwimmhalle, haben open air bei 35 Grad im Schatten, die Kinder können spielen und ordentlich rumtollen und sogar vom Beckenrand springen. Und die Vereine der Stadt Schwedt raufen sich mit der Stadt und deren kulturellen Einrichtungen zusammen und stellen ein wunderbares Sommerprogramm auf die Beine! Und vielleicht findet sich doch noch der Eine , oder Andere ehrenamtliche Mitarbeiter für die Pflege der Sanitär- und Grünanlagen. Gibt es nich auch noch die Möglichkeit der Jugend für Ferienarbeit??? Die Grundschulen und Kindergarten könnten die Bungalows bunt bemalen. Seht Euch mal die neue Einrichtung im Eislerweg an. (Wunderhübsch, allerdings falscher Standort).So werden Kinder und Jugend mit einbezogen und nur, aber wirklich nur so lernen sie ihre Stadt auch lieben und leben!
Und hierzu hätte ich bitte bitte ein genaues Statement der Stadt.


 
Beitragsbewertung:
       
Schwedtportal



Moderator
632 Beiträge

RE: Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?, 30 Jan. 2011 22:05


Und den wieder einmal zur Schließung vorgesehenen Schulgarten gliedern wir gleich in das Gelände mit ein.
 
Beitragsbewertung:
       
sillee


RE: Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?, 31 Jan. 2011 12:02


Ich bin der Meinung das man auch die Uckermarkpassagen mit einbeziehen kann . Da kann man einige Sportarten wie Beachvolleyball oder Fußball auch im Winter spielen,Für die Kinder ein großer überdachter Buddelkasten hat doch was. Und Kinder sind dort oben genug .Dort gibt es die Grundschule noch ,Kindergärten die diese Anlagen auch gut nutzen könnten.Klar die Eintrittspreise müssen auch moderat sein .Wenn es zu teuer wird ,kommt auch keiner. Meine Idee wäre es einen Flyer zu erstellen den in Briefkästen zu werfen und erst mal Interessenten suchen oder einen Aufruf starten sich aktiv daran zu beteiligen .Dann kann man ein Treffen organisieren mit den Interessenten .Daran wird sich dann ablesen lassen wie hoch das wirkliche Interesse ist oder nur eine Empörungswelle in der MOZ losgelassen wurde.
 
Beitragsbewertung:
     
Bing


RE: Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?, 31 Jan. 2011 15:57


Das fände ich auch ne super Idee. Die Frage ist ja immer , ob es auch machbar ist und ob die Stadt mit solchen Ideen überhaupt mit geht. Da es ja Konkurrenz der Stadtwerke wär. Und die ist ja scheinbar nicht gewollt. Aber ich denke mir auch, dass es ein zentraler Punkt wäre, welchen die Vereine Schwedts gut nutzen könnten. Vom Junior bis zum Senior. Platz ist ausreichend vorhanden!!
 
Beitragsbewertung:
     
Schwedtportal



Moderator
632 Beiträge

RE: Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?, 17 Feb. 2011 19:41


Nach kurzer Recherche im Inet kann ich sagen - ja, ein neues Bad ist möglich und umso trauriger ist nun der Abriß des Waldbades. Wenn man sich mit den genutzten Suchbegriffen angefreundet hat, dann findet man schnell den Weg zu "Naturbädern". Preis-/Leistungsverhältnis ist einem beheiztem Freibecken haushoch überlegen und einem ganzjährigem Betrieb angepaßt: im Sommer Baden, im Winter Eislaufen.
In diesem Zusammenhang wird klar, daß die Stadtwerke als Betreiber sich überhaupt nicht um Alternativen gekümmert haben und mit horrenden Summen für einen Investitionsaufwand von fast 2 Mio für das Waldbad argumentieren. Man schaue sich nur einmal diese Beispielrechnung an www.swimming-teich.com/pdf/NOEgestalten.pdf .Mit diesem Wissensstand treibt es mir noch mehr die Zornesröte ins Gesicht. Andereseits sollte man auch Nachgiebig sein, denn es ist klargeworden, die Verantwortlichen wissen und können es einfach nicht besser. Leider !
Hier einige Links zur weitere Information
- www.wasserparkwennigsen.de/
- www.swimming-teich.com/galerien/galerie_oeffentlich.html
- www.naturbad-mitteltal.de/cms/content/view/43/70/
- http://www.pfaelzischer-merkur.de/region/suedwest/art27515,3363818
- www.naturbad-veischedetal.de/index.php?option=com_content&task=view&id=19&Itemid=34

Wer mehr Infos möchte, einfach bei einer Suchmaschine "Naturbad" eingeben.
So -und nun, liebe Herren Preuße und Polzehl, erklären sie mir einmal bitte, warum eine Waldbadschließung inkl. Abriß alternativlos war. Man beachte nur die Preise im letzten Link.


Geändert von Schwedtportal am 17.Feb.2011 19:43
 
Beitragsbewertung:
       
J.U.


RE: Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?, 18 Feb. 2011 16:40


Man hätte das Waldbad auch verkaufen können. Konkurenz belebt das Geschäft und ein neuer Betreiber hätte sich sicher gefunden wenn der Verkaufspreis entsprechend gering wäre.
 
Beitragsbewertung:
     
Gästlein


RE: Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?, 23 Feb. 2011 12:37


Aber das Hauptproblem war ja, daß man keine neue Konkurrenz wollte, denn sonst hätte man sich ja auf ein neues Betreiberkonzept über einen Verein mit der Bürgerinitiative geeinigt. Das ist für mich das Verwerflichste an dieser Sache, daß ich ins Aquarium gezwungen werden soll. Das wird aber nicht funktionieren.
 
Beitragsbewertung:
     
Frank


RE: Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?, 23 Feb. 2011 16:02


Wenn man sich bei Google Map die Lage des Waldbads anschaut und die Lage vom Hafen und von der Papierfabrik dann kann man sich auch aus anderen Gesichtpunkten erklären warum das Waldbad geschlossen werden musste. Die Anwohner werden in Zukunft am meisten mit der Erweiterung des Industriegebietes in diesem Bereich zu kämpfen haben. Also ich würde an dieser Stelle eine Immobilie nicht geschenkt haben wollen. Das wäre fast so als wenn man im PCK wohnen würde. Vielleicht sieht es bis jetzt noch nicht so aus aber die Entwicklung scheint dort hin zu gehen.
 
Beitragsbewertung:
     
Gästlein


 

RE: Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?, 23 Feb. 2011 16:10


Ach - Laipa hat nichts geplant. Die werden doch von der Bürokratie behindert www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/282623/ . Und seien wir ehrlich. Die meisten dieser Besitzer dort draußen, haben sich das Haus doch damals schön über die Pappenbude unter den Nagel gerissen. Wie nennt man das ? Bevorzugte ? Oder Vitamin B? Und das Ganze auch noch für nen Appel und‘n Ei. Gab doch damals Mord und Totschlag bei der Vergabe. Mein Mitleid hält sich daher in Grenzen.
 
Beitragsbewertung:
     
Frank


RE: Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?, 23 Feb. 2011 16:19


Dann vielleicht die Stadtwerke. Immerhin gehört denen der Hafen und das Waldbad.
 
Beitragsbewertung:
     
Frank


RE: Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?, 23 Feb. 2011 16:31


Zur Konkurrenz: Wie ist das eigentlich mit dem Fitnessangebot im Aquarium, die nehmen die Fitnessstudios in Schwedt die Kundschaft weg und wenn sie rote Zahlen schreiben sollten dann können sie es aus Einnahmen der Stadtwerke ausgleichen. Damit sind sie Konkurrenzlos und können jede schlechte wirtschaftliche Situation überstehen.
 
Beitragsbewertung:
     
Schwedtportal



Moderator
632 Beiträge

RE: Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?, 23 Feb. 2011 16:53


Völlig richtig. Daher ist für mich das gesamte Aquarium eine wirtschaftliche Mißgeburt. Anderen den Umsatz nehmen und trotzdem Minus einfahren. Aber das heißt ja in Kreisen der Stadtverwaltung Weitblick. Dabei kann dort niemand mit diesem Wort auch nur im Kleinsten etwas anfangen. Schwedt ist wirklich zu einem uninspirierten Dorf verkommen. So wird man die Einwohnerprognosen noch übertreffen. Mein ironisches Bravo an alle Beteiligten von Schauer bis Polzehl.


Geändert von Schwedtportal am 23.Feb.2011 16:55
 
Beitragsbewertung:
       
olli-f



Siedler
22 Beiträge

RE: Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?, 27 Feb. 2011 11:04


Erfahrungen aus einm Naturbad... In meiner Heimatstadt hatte man nach der Wende das Problem das kaum noch Besucher in dem "alten" Schwimmbad waren... Es gab dort ein 50 Meter Becken und ein Nichtschwimmer... Nunja durch die Nähe zu den Alten Bundesländern sind die Menschen lieber in "tolle" Spaßbäder gefahren... Nach ein paar Jahren hat man in meiner Heimatstadt (Boizenburg) umgedacht... Man hat für die Summe von ca. 1,5 Mio Euro (lt. Aussage meines Bademeister) ein Naturbad gebaut... Im letzten Jahr war ich zwei Wochen im Urlaub dort und fasst jeden Tag im Schwimmbad... Es war einfach nur Herrlich und Wunderschön...Das Wasser war in keinster Weise Chemisch versetzt und auch wenn ich nicht bis zum Boden schauen konnte einfach nur Sauber... Also Machbar sind solche Sachen auf alle Fälle und vor allen Dingen würde man sich damit von der Masse abheben... Aber ist es gewollt?

Ich muss sagen, nachdem ich jetzt mal in Templin war, bevor ich wieder in das Teil in Schwedt fahre dann lieber mit der Fam nach Templin! Und im Sommer suche ich mir lieber einen See!!!

http://www.boizenburg.de/tourismus/Titelseiten/Naturerlebnisbad01.html
 
Beitragsbewertung:
       
olli-f



Siedler
22 Beiträge

RE: Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?, 27 Feb. 2011 11:10




Frank:

Zur Konkurrenz: Wie ist das eigentlich mit dem Fitnessangebot im Aquarium, die nehmen die Fitnessstudios in Schwedt die Kundschaft weg und wenn sie rote Zahlen schreiben sollten dann können sie es aus Einnahmen der Stadtwerke ausgleichen. Damit sind sie Konkurrenzlos und können jede schlechte wirtschaftliche Situation überstehen.



Defacto haben Stadtwerke eine gewisse Monopolstellung und das nutzen sie gerade in Schwedt regide aus... Egal ob bei der Betreibung von Kino, Schwimmbad oder Internetangebot... Jeder wirtschaftliche Betrieb kann es sich nicht erlauben Minus zu produzieren... Stadtwerke dagegen schon...weil dann werden die Mindereinnahmen halt über andere Bereiche Refinanziert und von daher ist man gerade als Bewohner von Schwedt der Ge[BAD]te...denn mal Ehrlich...woher bezieht Ihr eure Wärme etc... gezwungener Maßen von den Stadtwerken oder? Von daher...haben sich die Preise dort in den letzten Jahren ggf. auch mal nach unten verändert?

Gruß
 
Beitragsbewertung:
       
Schwedtportal



Moderator
632 Beiträge

RE: Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?, 27 Feb. 2011 11:24


Du kannst doch nach Greiffenhagen rüberfahren.
Ne Therme ist aus meiner sich viel zu speziell, als daß ich da hin müßte.
Wie ich bereits mal schrieb. Ich war kurz nach der Eröffnung 1 mal Schwimmen im Aquarium. Seitdem nicht mehr. Das ist dort drinnen einfach abartig.
 
Beitragsbewertung:
       
olli-f



Siedler
22 Beiträge

RE: Ein neues Waldbad machbar ? Wenn ja wie ?, 27 Feb. 2011 15:28




Schwedtportal:

Du kannst doch nach Greiffenhagen rüberfahren.


Nööö denn wenn ich mein Geld ausgebe will ich es so tun das es auch in einer gewissen Form Deutschland zu Gute kommt... Hört sich vielleicht etwas Hochtrabend an aber bis auf Kippen kaufen iss nicht mit nach Polen fahren!!! *nönö*
 
 
Beitragsbewertung:
       
Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach neues Waldbad machbar
 





Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!